Foto: igradesign/adobestock.com Kinderhände spielen mit bunten Holzbausteinen Foto: igradesign/adobestock.com

Pfaffendorf: Kinder und Jugendliche bestmöglich fördern

Kinder mit besonderen Anforderungen sollen im Jugendhilfezentrum Dominikus Savio in Pfaffendorf bestmöglich gefördert werden. Um dies zu gewährleisten, möchte die Einrichtung ihre Ressourcen an Lernhilfen und Entspannungsmaterialien ausbauen. Auch spezielle Stadtführungen und Projekttage sollen organisiert und durchgeführt werden.

Veröffentlicht am 14.06.2024

Jugendhilfezentrum Dominikus Savio, Pfaffendorf

Anschaffung von Schulmaterial und Umsetzung von Fördermöglichkeiten

Förderbedarf: 6.900 Euro

Projekt unterstützen

Kinder, Jugendliche und Familien stehen heute vor einer Vielzahl von Herausforderungen, denen wir in unserer Arbeit im Jugendhilfezentrum Dominikus Savio in Pfaffendorf täglich begegnen. In den Regelschulen beobachten wir einen besorgniserregenden Anstieg von Problemen wie ADHS, Rechenschwächen, Rechtschreib- und Leseschwächen sowie auditiven Wahrnehmungsproblemen. Hinzu kommen Sinnesbeeinträchtigungen, Schulabsentismus, Mutismus, Autismus-Spektrums-Störungen und verschiedene Förderbedarfe. Um diesen vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, benötigen wir spezielle Fördermaterialien und Werkzeuge.

So muss der "Mobile Sonderpädagogische Dienst" mit den nötigen Ressourcen ausgestattet werden. Dies umfasst unter anderem Materialien zur Konzentrationsförderung und Achtsamkeitsförderung, spezielle Materialien für auditive Wahrnehmung sowie Mathe- und Deutschfördermaterialien. Zusätzlich sollen Entspannungsmaterialien wie Bälle, Decken und Kissen angeschafft werden, um den Kindern einen Ort der Ruhe und Erholung zu bieten.

Stadtführungen und Projekttage

Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist es, unseren Kindern historisches Wissen auf erlebnisreiche Weise näherzubringen. Dazu gehören beispielsweise Erlebnisstadtführungen und Projekttage, die verschiedene Epochen wie das Mittelalter, die Steinzeit oder das römische Reich erfahrbar machen.

In unserer Tagesstätte an der Außenstelle Ebern sind viele jüngere Kinder den ganzen Tag von anderen Kindern und Erwachsenen umgeben. Um den Mädchen und Jungen einen Rückzugsort zu bieten, möchten wir den Bewegungsraum mit großen Schaumstoff-Bausteinen ausstatten, damit die Kinder Höhlen bauen, spielen und sich ausruhen können. Zusätzlich benötigen wir eine Art Sofa oder Bett für Kinder, die einen Mittagsschlaf benötigen.

Unterstützung bei der Sprachentwicklung

Des Weiteren haben viele Kinder in unserer Einrichtung Sprachverarbeitungsprobleme und Entwicklungsverzögerungen. Eine angemessene Sprachentwicklung ist jedoch entscheidend für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft. Um diesen Kindern gezielter helfen zu können, benötigen wir Testverfahren, die von Kinderärzten, Ärzten und den zuständigen Behörden anerkannt werden.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass Kinder mit besonderem Förderbedarf im Jugendhilfezentrum Dominikus Savio unvergessliche Lernerfahrungen machen können, dass sie individuell begleitet und gefördert werden können und dass sie genau die Hilfen bekommen, die sie benötigen, um so ihren Platz im Leben und in der Gesellschaft zu finden.

Das Projekt im Überblick

Projekt: Anschaffung von Schulmaterial und Umsetzung von Fördermöglichkeiten für das Jugendhilfezentrum Dominikus Savio

Ziel: Anschaffung von Materialien für den "Mobilen Sonderpädagogischen Dienst", für Sprachtests und für den Bewegungsraum, sowie das Realisieren von Projekttagen, um Geschichte erlebbar zu machen

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche der Tagesstätte und der Schule des Jugendhilfezentrums Dominikus Savio

Träger/Einrichtung: Jugendhilfezentrum Dominikus Savio, Pfaffendorf

Einzugsgebiet der Maßnahmen: Deutschland bzw. Bayern

Zahl der betreuten jungen Menschen: ca. 160

Zeitraum: Schuljahr 2024/2025

Fördersumme: 6.900 Euro